Startseite
  Über...
  Archiv
  Qft!
  Magie ...
  Post it
  Reich und glücklich
  Die Psychopathin
  Viel zu tun
  Kontakt

   Narkolepsie
   Anitram

Webnews



http://myblog.de/gefalleneswesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die woche nervt

Ja, ernsthaft. Schon klar, ich weiss, mich nervt jede Woche, aber die aktuelle ist echt das ranzige Sahnehäubchen. Schatzi hat so viel zu tun dass für mich nur Minuten bleiben, das Wetter ist es nicht mal wert, besprochen zu werden, ich hab scheinbar die Schlafkrankheit und ein bisserl Bammel vor dem Termin morgen und vor allem vor den kommenden. Wie soll man sich da gute Laune bewahren? Wie dem auch sei. Morgen ist Donnerstag, das Drama neigt sich dem Ende zu.

Zeit hatte ich ja seit Freitag genug. Ich hab zwei komplette Foren auswendig gelernt und bin jetzt so voll mit mehr oder minder interessanten Themen, die ich mit jemandem diskutieren will, ich glaube, bald platze ich. Und mein absolutes Lieblingswort in Foren, der "Kecks", wurde abgelöst: Qualitätvoll. Bin ich der einzige, der solche Wortschöpfungen grausam findet?

Im Fernsehen kommt was über tattoos Ich bin mit meinem ja sehr happy =)

18.6.09 00:24


Werbung


So happy together!

Das ist doch mal ein schöner Soundtrack =) Imagine me and you, i do, i think about you day and night, its only right *sing* Schönschön

Nach soooo lieben Worten ist ein sooo kitschiger Film wirklich genau das Richtige! Und wenn nach "Ich hab lange über uns nachgedacht..." keine Katasstrophe sondern was Liebes kommt, dann ... dann happy börsday to me! Was will man mehr ?!

15.6.09 02:11


Happy Börsday...

Es hat nicht in eine sms gepasst und es würde auch nicht in einen blogeintrag passen. Wenn ich alles schreiben würde, was mir durch den Kopf geht... Kurz und gut:

Alles Gute zum Geburtstag! <3<3<3

14.6.09 01:50


Bis(s) ins Herz!

Ja, ich gestehe, ich gehöre dazu. Ich mache den Hype um die "Twilight"-Buchreihe mit. Ich bin mit schuld daran, dass die Bücher seit Wochen nicht mehr von den Bestsellerlisten verschwinden. Ebenso habe ich mir mit Freude die Verfilmung von Teil eins -Bis(s) zum Morgengrauen- im Kino angesehen. Mein persönliches Fazit? Ich mag es. Mir gefällt die Geschichte um Bella und Edward. Ein nettes Mädchen von nebenan, weder außergewöhnlich schön noch außergewöhnlich begabt, verliebt sich in den aufregendsten Jungen der Schule und dieser erwidert ihre Gefühle. Hach! Dass es sich bei dem Auserwählten um einen Vampir handelt tut der Romantik und Spannung keinen Abbruch, im Gegenteil!
Nun gibt es aber Leute, die nicht so unkritisch an die Liebesgeschichte von Bella und Edward rangehen. Es soll sogar Menschen geben, die in den Büchern eine Gefahr sehen, eine Gefahr für junge Mädchen, deren Weltbild vielleicht noch nicht so gefestigt ist, wie es sein sollte und die sich von der herrlich kitschigen Stimmung mitreißen lassen. Eine Gefahr für die Emanzipation.
Kritikpunkte sind schnell gefunden, an Inhalt und Autorin gleichermaßen. Die Autorin ist bekennende, tiefgläubige Mormonin, eine Glaubensgemeinschaft, die man sicherlich kritisch hinterfragen kann und muss. Und in der Geschichte ist Bella ganz klar die Schwächere in der Beziehung und noch dazu in ständiger Lebensgefahr. Ihr Weiterleben als Mensch liegt ganz in Edwards Gunst, der keinen Hehl daraus macht, dass ihr Geruch für ihn besonders verlockend ist, und es ihn große Kraft kostet, sienicht zu beißen - und damit zu töten. Ich spoilere wohl nicht, wenn ich sage, dass die Beiden sich finden, im Verlauf der Geschichte wird sogar geheiratet. Zusammen gefasst stürzt sich ein relativ unerfahrenes Mädchen kopfüber in die erste Beziehung, die sie findet, und das ist noch dazu die Beziehung zu einem Mann, der sie töten könnte und der diesen Gedanken stellenweise sogar sehr reizvoll findet. Wahrlich, das könnte heikel werden. Aber muss es das auch? Wird die Frauenbewegung durch solche Geschichten wirklich um einige Jahrzehnte zurückgeworfen? Sorgen moderne Märchen wirklich dafür, dass junge Mädchen sich gedankenlos und ohne zu hinterfragen den Männern in ihrem Leben unterordnen? Kann es nicht einfach nur gut tun, zu lesen, wie eine "Heldin", mit der wir uns alle irgendwie ein bisschen idendifizieren können, ihren Traummann bekommt und sie, nach einigen Irrungen und Komplikationen, glücklich zusammen leben? Ist es wirklich verkehrt oder gar gefährlich, sich ein paar Stunden lang auf der Couch in einer Romanze zu verlieren? Ist es nicht viel eher gefährlich, sich im Übereifer der Missionierung an einem Roman festzubeißen, der nie den Anspruch hatte mehr zu sein, als er ist, nämlich leicht verdauliche Unterhaltung? Überzogene Aufregung könnte ein an sich gutes und wichtiges Konzept in eine Nische drücken, aus der es so leicht nicht mehr raus kommt. Eine Nische, in die sich viele junge Frauen sicher nur sehr ungerne drücken lassen würden.
Sollte Emanzipation nicht heißen, dass jede Frau sich so entfalten kann, wie sie es möchte? Dazu gehört auch, sich Hals über Kopf in einen alles andere als perfekten Mann verlieben zu dürfen. Wenn eine Frau ein Buch schreibt und veröffentlicht, dass es mir für ein paar Stunden erlaubt, in eine romantische Welt abzutauchen, dann lese ich es gerne. Auch wenn die Autorin aus einer von mir kritisch beäugten Glaubensgemeinschaft kommt, auch wenn sie sich für ein Leben entschieden hat, in dem Männer das fast alleinige Sagen haben. Auch wenn ich meiner Tochter nicht raten würde, sich in einen Vampir zu verlieben, ich würde ihr raten, zu lesen. Und die "Twilight"-Reihe gehört definitiv dazu.

9.6.09 02:31


=) =/ =(

Alles toll, alles doof, alles auf einmal. Zuviel und doch irgendwie zu wenig getrunken, bis morgens um neun wach gewesen, halben tag dadurch verschlafen, superschönen regenbogen gesehen und dabei vor lauter hagel nicht mehr ausm fenster sehen können, total genialschönes wochenende, das nun wieder vorbei ist, eine etwas kürzere woche vor mir, die dann aber auch zu früh endet, und diese geburtstage, von denen ich nicht weiss, was ich von ihnen halten soll. Um eine Erfahrung reicher und, zumindest von hinten betrachtet, geschrumpft. Hmm. Schaun wir mal.
8.6.09 03:10


Ey, isch schwör!

Ja, wirklich. Ich schwöre, mein Schatzü erstmal nicht mehr so weit weg ist, werde ich vorneweg drei Monate lang keine Autobahn mehr "betreten". Mir egal, ob ich dann eingeschränkt bin. Ich kanns bald echt nicht mehr ertragen *kotz* Im Stau stehen, und das Sonntag kurz vor Mitternacht, wo gibts denn sowas -.-

So. Danke. Geht besser.

Das war ein tolles Wochenende. So gemütlich und gammelig wie ichs mag =)

27.5.09 02:17


Why does it always rain on me? *sing*

Es regnet jetzt seit zwei Wochen durch. Kein einziger Tag Pause. Da bleibt nur, schnell unter die Decke kuscheln und ein paar Stunden zurückträumen
18.5.09 02:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung