Startseite
  Über...
  Archiv
  Qft!
  Magie ...
  Post it
  Reich und glücklich
  Die Psychopathin
  Viel zu tun
  Kontakt

   Narkolepsie
   Anitram

Webnews



http://myblog.de/gefalleneswesen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wieder unter Beobachtung

Huiuiui, ich werde also wieder offiziell bespitzelt hier, gut zu wissen Nun muss ich wieder aufpassen, was ich von mir gebe *gg*

 Nein. Nicht wirklich. Keine entsetzten Briefe, bitte ;o)

 Man sollte meinen, dass man nach einer 3,5 Std langen Nacht, die noch von einem Gang zum nächsten Wasserfass unterbrochen wurde, seelig gegen 22 Uhr in die Kissen sinkt. Man sollte meinen. 5 wird es wieder werden, denke ich. Aber da ich morgen erst um 11 raus muss, was solls denn. Betont gelassen bleiben ist die Devise, ich glaube, es bringt nichts. Vielleicht muss ich mich mit den Schlafproblemen einfach anfreunden und sie als zu mir gehörig akzeptieren, oder irgendso ne Newagescheiße.Da ich heute ein neues und bisher auch sehr ansprechendes Buch angefangen habe isses aber wirklich irgendwie egal.

Die Wochenenden derzeit sind seltsam. Das war der dritte Sonntag in Folge, den ich alleine zubringe. Mag das nicht Es wird Zeit, dass wieder bessere Zeiten kommen. Vor allem war heute sooo schönes Wetter *seufz*

Hab den Tag dafür genutzt den Vogel zu konditionieren. Ich bilde mir einen ersten, winzigen Fortschritt ein. Wäre echt schön, wenn es sich als wahr rausstellen würde

So, und nun mach ich hier dicht und geh drüber nachdenken, ob ich noch sauer bin oder nicht ..

19.4.10 03:20


Werbung


Gute Nacht

Es wird Zeit, schlafen zu gehen. Wenn ich nur müde wäre.. Letzte Nacht mal wieder richtig gut und lange geschlafen, zu lange, wie es scheint *seufz

Denkwürdiges Wochenende war das. Mir ist beim Zuhören da wirklich etwas aufgefallen, was ich nun gedanklich mal ein wenig beackern muss. Aber nebenbei, nicht hauptberuflich. So wild wird es schon nicht sein :-)

Was noch? Zahnschmerzen nerven immer noch tierisch, aber ich glaube und hoffe, das wildeste ist nun vorbei.

Morgen ist Mittwoch, bald ist Freitag, und ich weiss immer noch nicht, wie lange ich hier beehrt werde. Vielleicht lass ich mich einfach überraschen, hoffentlich wirds eine positive Überraschung.

24.3.10 03:43


Finsternis!

Ich friste mein Dasein in Dunkelheit.

Das ist mal ein Aufmacher, wie? ;-) Entspricht aber der Wahrheit, hier ist es ziemlich finster. Eine kaputte Deckenlampe ist etwas ausnehmend lästiges. Ich werde eine neue besorgen und dann... stehe ich mit der Lampe in der Hand und dem Schraubenzieher in der anderen Hand wie der Ochs vorm Berg und gebe wahrscheinlich das Bild einer Frau ab, die einem Satiremagazin entsprungen sein könnte. Wie, zum Geier, bringt man ein Leuchterli an? Ich werde auf Unterstützung hoffen müssen.. und bis dahin im Licht der Schreibtischlampe verweilen.. in Dunkelheit. *g*

1.3.10 03:06


Guten Morgen

Endlich, endlich schaff ich es mal mich aufzuraffen und hier durchzufegen. Unglaublich, wie man sein eigenes Büchlein so vernachlässigen kann.

Letzten Sommer gab es ein paar Wochen lang keinen richtigen Grund zu schreiben.. Dank angenehmen Dauerbesuch auch keine Zeit und Muse dafür.. und was passiert? Es reißt ein. Wenn man das allabendliche Ritual einmal unterbrochen hat .. Egal. Ist ja keine neue Erkenntnis. In den Fingern gejuckt hat es mich die ganze Zeit immer mal wieder, und heute nehm ich mir die Zeit einfach mal.

Erschreckend und belustigend gleichzeitig ist die Tatsache, dass ich einfach so weiterschreiben kann. Sieben Monate Pause und das Leben hat sich kein bisschen verändert. Es ist viel passiert, sehr viel.. aber eben nichts, was eine Änderung gebracht hätte. Weder zum Guten noch zum Schlechten, und das ist wahrscheinlich schon gut genug.

Es ist immer noch ein mehr oder weniger sinnbefreites Warten auf Freitag, jede Woche erneut, nur dass mir der Mantel mit der Aufschrift "Das Leiden Christi" nicht mehr so gut passt. Ich komme besser zurecht als letztes Jahr um die Zeit; man gewöhnt sich eben einfach an alles, richtig?

Woran ich mich nicht gewöhne ist die Eiseskälte vor meinem Fenster. Gefühlte 6 Monate Winter, Dauerschnee, Frost, Glatteis und einfach eine Kälte, die schon an Perversion grenzt - Ich kanns nicht mehr sehen. Ich will mich endlich mal wieder richtig aufwärmen! Obwohl sich die Sonne heute traut, durch die Wolken zu gucken, machen die Kinder draußen auf dem Weg zur Schule Schneeballschlacht. Heute wird es also voraussichtlich noch nicht klappen, das erhitzen. Nerv.

Morgen wieder hier, gleiche Stelle, gleiche Welle. Ich habs mir fest vorgenommen.. Es hat mir echt gefehlt.

17.2.10 08:52


Re!

Ab morgen wird hier reanimiert! ;-)
3.2.10 04:33


Siegmund freut sich!

Ja, wenn er meine Gedankengänge (oder den Versuch, ebendiese zu entwirren) heute sehen könnte, er würde sich wirklich freuen, der gute Siggi. Ich überlege die ganze Zeit, wie das war - um der Sache ein bisschen Struktur und einen Namen zu geben. Das Ich, das Über-Ich, und das Es. Richtig? Das Über-Ich steht bezeichnenderweise über dem Ich und erlangt somit mehr Wichtigkeit und Tragweite, allerdings unkontrollierter und schwer zu steuern. Richtig? Und das Es ist der Teil, der sich ganz von allem Rationalen entfernt. Wenn mir das Es eines Menschen, sein Unterbewusstsein also, sehr zugetan ist, dann ist das was Gutes. Auch wenn sich der Mensch, aus Gründen, die noch erörtert werden wollen, auf allen ihm zugänglichen Ebenen dagegen wehrt. Wenn eine Distanz geschaffen wird, mit der ich nicht umgehen kann, die sein Unterbewusstsein aber genauso ignoriert wie ich es gerne tun würde, dann ist doch an sich alles tutti, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der bewusste Teil sich uns anschließt und wir alle auf hellblauen Wölkchen schweben. Ich finde, das klingt logisch - aber auch irgendwie zu einfach *seufz* Ganz sollte man die Macht eines talentierten Gehirns vielleicht doch nicht unterschätzen. Ursachenforschung betreiben - Stochern im Nebel. Da hab ich noch ein paar Tage was zum Denken, denke ich... Aber heute nacht denke ich erstmal an das tolle zurückliegende Wochenende. =) Schön wars! Da kann auch Siegmund nichts gegen machen ;-)
6.7.09 01:47


Erkenntnis..

... des Tages:

Einschränkung ist Bereicherung.

30.6.09 01:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung